Lugano Reiseführer

Lugano Travel Guide
Lugano
Lugano

Die Siedlung in und um Lugano geht mindestens auf die Steinzeit zurück. Es wurden Fossilien und Überreste gefunden, die belegen, dass Lugano früher unter dem Meeresspiegel gelegen hat, und Ausgrabungsstätten haben auch Überreste aus der Paläotischen Ära gezeigt. Es waren die Gletscher der Voralpenregion, die den malerischen See bildeten, auf dem Lugano heute liegt. Äonen später wurde das als Tessin bekannte Gebiet von keltischen Stämmen übernommen, bis die Römer es einnahmen und Teil des Römischen Reiches wurden. Nach dem Fall des Reiches wurde es dann von den Ostgoten, den Langobarden und den Franken regiert. Um 1100 nach Christi wurde Lugano zum Zentrum eines Kampfes zwischen Como und den freien Gemeinden Mailands, bis schließlich im 14. Jahrhundert die Visconti, die Herzöge von Mailand, die Stadt erwarben.

Lugano liegt in einer Bucht an der Nordseite des Luganersees in der Südschweiz, an der Grenze zu Italien. Daher ist Italienisch die Hauptsprache. Es ist das drittwichtigste Finanz- und Handelszentrum der Schweiz und ein bedeutendes Konferenz-, Geschäfts- und Bankenzentrum. Dank seiner zentralen Lage in Tessin ist Lugano ein idealer Ausgangspunkt, um andere nahe gelegene Städte und Veranstaltungsorte in dieser Region zu besuchen, wie den berühmten und schönen Comer See, der nur eine halbe Autostunde über die italienische Grenze entfernt ist.

Das milde Klima von Lugano ist wie ein Magnet, das Touristen auf der ganzen Welt anzieht. Die wunderschöne Stadt mit Plätzen und Arkaden im mediterranen Stil ist von hohen Bergen umgeben. Die beiden nächstgelegenen, der Monte San Salvatore und der Monte Brè, bieten von den verschiedenen Punkten der Route aus einen hervorragenden Panoramablick auf die Stadt, den Luganersee und die Schweizer Alpenlandschaft. Das verkehrsfreie Stadtzentrum bringt eine entspannte Atmosphäre in die Stadt, während Besucher und Touristen durch die historischen Straßen schlendern. Die Architektur der Stadt ist interessant, da viele im italienisch-lombardischen Stil erbaut sind.

Beste Reisezeit für Lugano

Die beste Zeit des Jahres, um Lugano zu besuchen, sind zweifellos die Hochsommermonate Juli und August, in denen die Durchschnittstemperaturen ein angenehm warmes Niveau zwischen 20 ° C und 30 ° C erreichen.

Alternativ, Frühling von April bis Mai oder Herbst, September und Oktober, wenn die Temperaturen im Durchschnitt immer noch angenehm zwischen 10 ° C und 20 ° C liegen. Die Wintertemperaturen variieren zwischen 0 ° C und 10 ° C.

Obwohl der Sommer das beste Wetter hat, ist der Frühling bei den Luganern sehr beliebt, da in dieser Zeit die Kamelien in der ganzen Stadt in voller Blüte stehen.

Transport in Lugano

Lugano
Lugano

Es gibt viele schöne Spaziergänge in Lugano und es ist einfach, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Viele der Straßen von Lugano sind zu Fußgängerzonen geworden.

Da die Hügel über dem See sehr steil sind, ist die Fahrt mit dem Bus oder der Standseilbahn vom Stadtzentrum zum Bahnhof vor allem nach einem Einkaufstag sinnvoller. Auch die Aussicht von der Standseilbahn ist ein zusätzlicher Bonus.

Die Seilbahnen verkehren von verschiedenen Punkten wie der Seilbahn Lugano Citta nach Stazione, die die Altstadt am Ufer des Sees mit dem Bahnhof auf dem Hügel verbindet. Diese laufen regelmäßig alle 5-10 Minuten.

Eine andere mit spektakulärem Blick auf den Luganersee ist die Landenge von Melide, den Monte Generoso und bis Campione d’Italia auf der anderen Seite des Sees ist die Seilbahn Lugano Paradiso auf den Monte San Salvatore.

Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten in Lugano

Lugano
Lugano

Von Mai bis November werden jeden Donnerstag im Stadtzentrum kostenlose Wanderungen angeboten, die die Besucher nutzen sollten, um die Stadt an der Basis kennenzulernen. Die Tour beginnt um 10.00 Uhr und dauert zwei Stunden. Eine weitere kostenlose Tour ist ein Spaziergang durch die Grünflächen von Lugano, wo Sie die verschiedenen Pflanzen- und Blumenarten in den Stadtparks kennenlernen. Diese Wanderungen finden jeden Sonntag von Mitte April bis Mitte Juli und erneut von Mitte August bis Ende Oktober statt. In und um Lugano gibt es viele weitere kostenlose Ausflugsmöglichkeiten.

Rund um den Luganersee werden viele Bootsausflüge angeboten, mit denen Sie einen schönen Tag verbringen können. Für einen Tag voller Spaß für die Kinder ist der große, innovative Spielbereich am Monte Tamaro genau das Richtige. Die Seilbahn und das Restaurant befinden sich ganz in der Nähe.

Lugano hat viele Parks und einer der besten ist der Parco Civico am Ufer des Sees. Bummeln Sie durch die subtropischen Pflanzen und die jahrhundertealten Bäume und genießen Sie die Atmosphäre dieses wunderschönen Parks. Ein weiterer schöner Park ist der Belvedere-Garten mit subtropischen Pflanzen, aber auch herrlichen Magnolienbäumen und Kamelien, die sich im Frühling von ihrer besten Seite zeigen. Ebenfalls ausgestellt sind moderne Kunstwerke. Es gibt den Tassino-Park, nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, wo sich breite Wege entlang der Hänge zum Gipfel des Hügels biegen. Mit schöner Aussicht beherbergt es auch eine kleine Herde von Hirschen und Mufflons an den unteren Hängen des Hügels.

In der Umgebung von Lugano gibt es mehrere interessante und vielfältige Museen. Eines davon ist das Schweizer Zollmuseum, das den Besuchern einen detaillierten Einblick in den Umgang der Schweizer Zollbeamten mit täglichem Schmuggel, Drogenüberfällen, der Verhinderung des gefährdeten Artenhandels. Dieses ungewöhnliche Museum zeigt, wie sich die Zollbeamten im Laufe der Jahre entwickelt haben der List der heutigen modernen Schmuggler zu begegnen.

Ein weiteres ist das intime Hesse-Museum in Montagnola in Erinnerung an den berühmten Schriftsteller Hermann Hesse. Das Alprose Schokoladenmuseum wird zweifellos jeden schokoladenkundigen Besucher dieser Stadt in die Welt der Schokolade einladen, angefangen von der Beobachtung von oben über den Herstellungsprozess der berühmtesten Schweizer Schokoladen bis hin zur kostenlosen Verkostung.

Die Kathedrale San Lorenzo befindet sich über der Altstadt und wurde im Renaissancestil der Lombardei erbaut. Es hat zahlreiche Fresken und viele wertvolle barocke Artefakte können im Inneren der Kathedrale besichtigt werden. Die Kirche Santa Maria degli Angioli am Ende der Via Nassa ist ein ehemaliges Franziskanerkloster, das um 1500 erbaut wurde und das berühmteste Renaissancefresko der Schweiz beherbergt, das die gesamte Wand des Kirche bedeckt. Ein Besuch lohnt sich, um dieses wunderschöne Fresko im Detail zu studieren.

Das Museo Cantonale d’Arte beherbergt Gemälde von Renoir, Degas, Klee, Jawlensky und vielen anderen berühmten Künstlern. Das Tessin und vor allem Lugano haben sich in den letzten 50 Jahren zu einer wichtigen Architekturregion entwickelt, die als Tessiner Schule bekannt ist. Diese „Schule“ hat auch die berühmtesten Schüler hervorgebracht, Luigi Snozzi und Mario Botta. Die architektonischen Arbeiten von Botta wie die Banca del Gottardo und der Palazzo Ransila können als schöne Beispiele für seine Arbeiten angesehen werden.

Read more:
Basel Reiseführer

Die ruhige Schweizer Stadt Basel ist keine Top-Touristenstadt, sollte es aber sein. Basel ist einer der angesehenste kulturelle Hotspot der Read more

Sion Reiseführer

Sion Reiseführer Sion ist die Hauptstadt des Kantons Wallis und eine charmante Stadt in den Berner Read more

Bern Reiseführer

Bern Reiseführer Bern ist die Hauptstadt der Schweiz und wurde 1191 von Herzog Berthold V. von Read more

La Chaux-de-Fonds Reiseführer

La Chaux-de-Fonds Reiseführer La Chaux-de-Fonds liegt im schillernden Schweizer Kanton Neuchatel, etwa 1000 m über dem Read more

St. Gallen Reiseführer

St. Gallen Reiseführer St. Gallen, möglicherweise die höchste Stadt der Schweiz, ist ein nordöstliches Reiseziel in Read more

Luzern Reiseführer

Mit Panoramablick auf die schroffen Gipfel der schneebedeckten Alpen ist die atemberaubende Zentralschweizer Stadt Luzern das malerische Tor zu den Read more

enEnglisch ruRussisch

Seiten: 1 2