Fribourg Reiseführer

Fribourg Travel Guide
Fribourg Reiseführer
Fribourg Reiseführer

Fernab der ausgetretenen Schweizer Pfade gelangen Sie zu einem der verborgenen Juwelen des Landes – der Stadt Fribourg. Die Stadt ist das Tor zur Vielfalt, da ihre Lage als Bindeglied zwischen der französischsprachigen Schweiz und der deutschsprachigen Schweiz bekannt ist. Sie bietet eine Fülle faszinierender Sehenswürdigkeiten, eine unglaubliche Geschichte, einen atemberaubenden Charme und eine romantische Ausstrahlung in einem malerischen Mittelalter Rahmen. Die dichten Wälder des Juras bieten eine dramatische Panorama-Kulisse, die einige der eindrucksvollsten Landschaften des Landes bietet.

Der Jurawald bietet das ganze Jahr über eine Fülle von unglaublichen Outdoor-Abenteuern, egal ob auf alpinen Wegen oder beim Langlaufen in den frostigen kühlen Monaten. Hier gibt es viele Möglichkeiten, sich zu erholen von dieser köstlichen Schweizer Küche; die Fondues, Schokolade, Gebäck und Käse. Die Seenregion bietet in den wärmeren Sommermonaten großartige Wassersportmöglichkeiten und egal zu welcher Jahreszeit Sie Fribourg besuchen, es gibt immer wieder etwas, das Sie begeistern wird.

Als eine der am meisten unterschätzten Touristenattraktionen der Schweiz ist sie möglicherweise bekannter für ihre fantastische Universität und die legendären geschwungenen Brücken, die sich über den Fluss Sarine schlängeln und eine physische Verbindung zwischen den französischen und deutschen Kulturgebieten herstellen. Diese eine Region des Landes, die möglicherweise am schönsten gepflegt wird, mit einer hochaktiven Erhaltungsordnung. Allein in der Stadt gibt es mehr als 200 mittelalterliche Residenzen und Gebäude, die diese Statdt zu einem echten kulturellen und historischen Juwel machen.

Jede Jahreszeit ist in der Stadt Fribourg etwas ganz Besonderes. Das Wetter ist angenehm und es gibt das ganze Jahr über etwas zu tun. Fribourg ist etwas, das man besuchen sollte, und Besucher sollten sich die Zeit nehmen, sich durch die Stadt zu schlängeln. Das Wetter wird im Sommer definitiv etwas wärmer und in den Monaten Juni, Juli und August können sowohl Einheimische als auch Besucher im Sonnenschein unterwegs sein.

Radfahren ist das ganze Jahr über eine beliebte Freizeitbeschäftigung in der Region. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Radfahrer bei warmem Wetter durch die Stadt fahren. Der Winter ist eine wahrhaft magische Jahreszeit, denn die Stadt und die Umgebung sind mit einem üppigen Schnee übersät, und es gibt Eispaläste und Eisskulpturen.

Die Stadt verwandelt sich in ein wahres Märchen aus dem Winterwunderland, und es ist auch keine Überraschung, dass sich die Stadt trotz des kühlen Wetters mit Besuchern füllt. Erwarten Sie, dass die mittleren Sommertemperaturen 24 ° C (75 ° F) erreichen und die mittleren Wintertemperaturen auf niedrige einstellige Werte wie 2 oder 3 Grad Celsius (37 ° F) fallen.

Transport in Fribourg

Fribourg Reiseführer
Fribourg Reiseführer

Die Stadt lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Fribourg ist leicht zu erreichen, da viele der interessanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Sie können überall und an fast jeder Bus- und Straßenbahnstation Fahrräder ausleihen. Dies ist die schönste Art, die schöne Stadt zu erkunden, auch wenn es im kalten Winter vielleicht nicht so angenehm ist, dann können Sie sich ein Auto mieten.

Andernfalls haben Sie als Schweizer Glücksfall ein fantastisches öffentliches Bus- und Bahnnetz, das zu perfekter Schweizer Zeit verkehrt, nie zu spät kommt und Sie dorthin bringt, wo Sie sein möchten. Die Busse und Straßenbahnen sind sauber, einfach zu bedienen und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt Linien, die Sie weiter in die Ferne und in die umliegenden Kantone wie Neuenburg bringen.

Wichtige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Fribourg Reiseführer
Fribourg Reiseführer

Die Freiburger Seilbahn – Die im späten 19. Jahrhundert eröffnete Seilbahn ist eine landesweit bekannte Ikone, da sie das einzige historische Denkmal ist, das über eine Abwasserversorgung mit Strom versorgt wird. Machen Sie einen Ausflug von Basse-Ville (Unterstadt) direkt ins Herz der Stadt.

Basse-Ville – Eine alte und historische Region der Stadt mit vielen Kirchen, Brücken, Holzhäusern und Gebäuden, Springbrunnen und anderen historischen Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie den Geburtsort von Bolze – einem germanisch-französischen Hybriddialekt – in dieser atemberaubend schönen, grünen Gegend.

Die Berner Brücke – Eine der interessantesten architektonischen Besonderheiten von Fribourg ist die 1653 erbaute überdachte Brücke.

Cardinal Bier Museum – Begeben Sie sich auf eine Reise in die Geschichte und Traditionen des Biers, der Bierkultur und der Biergesellschaft. Außerdem können Sie in einem authentischen Bistro ein wenig Bier probieren.

Velo Club Fribourg Museum – Entdecken Sie die faszinierende Sammlung, die die Geschichte des Radfahrens und der Fahrräder erzählt. Auch wenn Sie kein Fan von Fahrrädern sind, werden Sie es sein, wenn Sie abreisen.

Das Gotteron-Tor – Teil der ursprünglichen Stadtbefestigung aus dem 13. Jahrhundert. Das Tor selbst weist auf eine bauliche Vollendung im 15. Jahrhundert hin. Mit einer Höhe von 14 Metern versperrte es den Zugang zur Gotteronschlucht, in der sich die ersten Schmieden und Mühlen in der Altstadt befanden.

Freiburger Kathedral – Die gotische Kathedrale St. Nikolaus beherrschte die mittelalterliche Altstadt. Es wurde 1430 fertiggestellt und sein imposanter Turm mit 11 Glocken wurde 1490 hinzugefügt. Unerschrockene Besucher, denen ein Aufstieg von 386 Stufen nichts ausmacht, werden mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt belohnt.

Freiburger Springbrunnen – Springbrunnen sind in den meisten Schweizer Städten eine Besonderheit. Sie sind in der Regel zahlreich und vielfältig in Stil und Bauweise. Es gibt 11 bemerkenswerte in Fribourg und einige können auf der selbst geführten Wanderung besucht werden.

Mini-Zugfahrt – Der perfekte Ausflug für die ganze Familie, besonders für diejenigen, die mit ihren Kindern in den Kanton fahren. Die ruhige Region des Gotteron-Tals ist der perfekte Ort, um ein Mittagessen zu genießen, eine malerische Zugfahrt zu unternehmen und die friedliche Umgebung zu genießen.

Mini-Schatzsuche – Dies ist eine großartige Möglichkeit für die ganze Familie, Teile der Stadt zu entdecken, indem Sie die Ecken und Winkel einer Mini-Schatzsuche erkunden. Laden Sie das Frageblatt und den Stadtplan herunter und machen Sie sich auf den Weg.

Urban Golf – Ein bisschen wie Minigolf und für alle Altersgruppen geeignet, sind die Urban Golf-Grüns 18 Löcher, die sich in der ganzen Stadt befinden. Eine aufregende Variante des alten Minigolf-Setups und Sie können das ganze Jahr über spielen.

Eislaufen – In der Stadt gibt es zwei Eisbahnen, auf denen Sie das ganze Jahr über auf dem Eis herumrutschen können.

Winterskifahren – In und um Fribourg gibt es eine Vielzahl von Skigebieten und Pisten, die nur darauf warten, in der Schneesaison genossen zu werden. Mit Schulen und einer Vielzahl von Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ist dieses Gebiet ideal für alle Erfahrungsstufen.

Read more:
Luzern Reiseführer

Mit Panoramablick auf die schroffen Gipfel der schneebedeckten Alpen ist die atemberaubende Zentralschweizer Stadt Luzern das malerische Tor zu den Read more

Lugano Reiseführer

Lugano Die Siedlung in und um Lugano geht mindestens auf die Steinzeit zurück. Es wurden Fossilien Read more

La Chaux-de-Fonds Reiseführer

La Chaux-de-Fonds Reiseführer La Chaux-de-Fonds liegt im schillernden Schweizer Kanton Neuchatel, etwa 1000 m über dem Read more

St. Gallen Reiseführer

St. Gallen Reiseführer St. Gallen, möglicherweise die höchste Stadt der Schweiz, ist ein nordöstliches Reiseziel in Read more

Winterthur Reiseführer

Winterthur ist eine kleine Stadt in der Nähe von Zürich in der Schweiz und ist ungefähr die sechstgrößte Stadt des Read more

Basel Reiseführer

Die ruhige Schweizer Stadt Basel ist keine Top-Touristenstadt, sollte es aber sein. Basel ist einer der angesehenste kulturelle Hotspot der Read more

enEnglisch ruRussisch

Seiten: 1 2